Bücher

  1. Zusammen mit Geller, H., u.a.: 2000 Briefe an die Synode. Auswertung und Konsequenzen, Mainz 1971, 180 S. 
  2. Die Kirche im Prozeß der gesellschaftlichen Differenzierung. Perspektiven für eine neue sozialethische Diskussion, Mainz–München 1976, 205 S.
  3. Zusammen mit Klein, W./Rivinius, K. J. (Hg.): Dokumente zur Geschichte des Verhältnisses von Kirche und Arbeiterschaft am Beispiel der KAB, 2 Bde. (= Texte zur Katholischen Soziallehre II.1 und II.2), Köln 1976, 1552 S.
  4. Zusammen mit Ludwig H. G. (Hg.): Kirchen kämpfen mit. Der Kampf um die Erhaltung der Arbeitsplätze bei VFW-Fokker in Speyer, Mainz 1981, 106 S.
  5. Zusammen mit Segbers, F. (Hg.): Handbuch der Arbeiterpastoral, Mainz 1984, 184 S.
  6. Zusammen mit Hengsbach, F. SJ (Hg.): Wirtschaft für wen? Eine Auseinandersetzung mit dem 2. Entwurf der US-amerikanischen Bischöfe, Frankfurt 1985, 112 S.
  7. Zusammen mit Schroeder, W. (Hg.): Sozial- und Linkskatholizismus. Erinnerung – Orientierung – Befreiung, Frankfurt 1990 (Josef-Knecht-Verlag), 287 S.
  8. Zusammen mit Schroeder, W. (Hg.): Interessenvertretung in göttlicher Ordnung? Katholische Gewerkschaftspolitik nach 1945 zwischen Politik und Seelsorge, Düsseldorf 1993 (Hans Böckler Stiftung, Grau Reihe – Neue Folge 61), 215 S. 
  9. Zusammen mit Gabriel, K. (Hg.): Gesellschaftliche Integration durch Arbeit. Die Zukunftsfähigkeit sozialkatholischer Traditionen von Arbeit und Demokratie am "Ende der Industriegesellschaft". (=Band 3 der Reihe "Studien zur Christlichen Gesellschaftsethik"), Münster 2000.

Aufsätze

  1. Das Verhältnis von Theorie und Praxis bei Jürgen Habermas, in: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 13 (1972), S. 271–287.
  2. Überlegungen zur Notwendigkeit einer Caritas der Gemeinde in der gegenwärtigen Gesellschaft, in: Lebendige Seelsorge 27 (1976), S. 389–394.
  3. Kompetenz der Betroffenheit. Die Bedeutung der kirchlichen und gesellschaftlichen Basis für die Integration von Caritas und Pastoral, in: Caritas. Zeitschrift für Caritasarbeit und Caritaswissenschaft 80 (1979), S. 260–265.
  4. Einheitsgewerkschaft aus Tradition und Prinzip, in: Krämer, W. (Hg.): DGB-Grundsatzprogramm '81. Beiträge zur Diskussion, Mainz 1981, S. 11–25.
  5. Katholische Soziallehre und Theologie der Befreiung, in: Goldstein, H. (Hg.): Befreiungstheologie als Herausforderung, Düsseldorf 1981, S. 182–205.
  6. Zur Kompetenz der Kirche in einem Arbeitskonflikt, in: Kirchen kämpfen mit, a.a.O., S. 84–90.
    Also doch antikapitalistisch? Zum Selbstverständnis der Katholischen Soziallehre nach Laborem exercens, in: Klein, W./Krämer, W. (Hg.): Sinn und Zukunft der Arbeit. Konsequenzen aus Laborem exercens, Mainz 1982, S. 59–71.
  7. Arbeiterschaft und Theologie, in: Religionspädagogische Beiträge 11 (1983), S. 28–47.
  8. Die Einheitsgewerkschaft aus katholischer Sicht, in: Kampf für soziale Gerechtigkeit, Schriftenreihe der IG-Metall 103, Frankfurt 1983, S. 105–111.
  9. Arbeitslosigkeit – Arbeit – Soziallehre der Kirche. Über die kirchliche Verpflichtung zum konkreten Handeln, in: Katechetische Blätter 108 (1983), S. 670–676.
  10. Arm in Arm mit wem? Die Kirchen und die gewerkschaftliche Forderung nach der 35-Stunden-Woche, in: Frankfurter Hefte 39 (1984), Heft 4, S. 39–46.
  11. Christliche Arbeiterbewegungen, in: Ruppert, W. (Hg.), Die Arbeiter. Lebensformen, Alltag und Kultur, München 1986, S. 452–459.
  12. Kirche (katholische) und Sozialismus, in: Lexikon des Sozialismus, hrsg. von Thomas Meyer, Karl-Heinz Klär, Susanne Miller, Klaus Novy und Heinz Timmermann, Köln 1986, S. 298ff.
  13. Zur Unverzichtbarkeit einer Arbeiterpastoral, in: Handbuch der Arbeiterpastoral, a.a.O., S. 9–17; weitere kleinere Beiträge in diesem Band S. 38–58.
  14. Eine Soziallehre nur für die USA? Die beiden ersten Entwürfe des amerikanischen Hirtenbriefes als Herausforderung, in: Wirtschaft für wen?, a.a.O., S. 99–112.
  15. Katholische Soziallehre: herausgefordert von der Theologie der Befreiung, in: Informationen für Religionslehrer. Bistum Limburg 1-2/86, S. 5–13.
  16. Zusammen mit Schroeder, W.: Einheitsgewerkschaft und sozialer Katholizismus, Reihe Arbeiterfragen 4/86, 38 S.
  17. Arbeiter, in: Bäumler, Ch./Mette, N. (Hg.): Gemeindepraxis in Grundbegriffen. Ökumenische Orientierung und Perspektiven, München – Düsseldorf 1987, S. 64–71.
  18. Sozialethische Einsprüche, in: Dinkel, B. (Hg.): Marxismus in katholischen Verbänden? Einspruch!, Dokumentation einer Akademietagung, Köln 1989, S. 74– 92.
  19. Wochenendarbeit? Dreizehn Thesen wider den Abbau der sozialen Zeit, in: Frey, M./Schobel, P. (Hg.), Konflikt um den Sonntag. Der Fall IBM und die Folgen. Mit einem Vorwort von Gustav Fehrenbach, Köln 1989, S. 136 ff.
  20. Katholische Soziallehre und Theologie der Befreiung, in: Caritas '91. Jahrbuch des Deutschen Caritasverbandes, Freiburg 1990, S. 28ff.
  21. Ein Leben lang gegen Gerechtigkeits- und Modernisierungsblockaden. Oswald von Nell-Breuning SJ zum Gedächtnis, in: imprimatur. nachrichten und kritische meinungen aus der katholischen kirche 24 (1991), S. 289ff.
  22. ...für eine befreiende Kirche. Marie-Dominique Chenue zum Gedächtnis, in: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 20 (1992), S. 153 f.
  23. Artikel: Arbeiterschaft und Kirche, Laborem exercens, Laborismus, semaines sociales de France, in: Lexikon für Theologie und Kirche, Freiburg ab 1993.
  24. Die Familie im Mittelpunkt: Zeitsouveränität in der Arbeitswelt, in: Jans, B. (Hg.): Familie – Einkommen – Arbeitszeit. Familienbund der deutschen Katholiken 1993, S. 49–88.
  25. Kirchliche Sozialverkündigung. Theologie im Fernkurs – Aufbaukurs, Lehrbrief 22, hrsg. von Theologie im
  26. Fernkurs-Domschule Würzburg, 1997
  27. Artikel: Beruf, in: Lexikon der Religionspädagogik, hrsg. von Mette, N./Rickers, F. (Hg.), Neukirchen.
  28. Gesellschaftliche Integration durch Arbeit. Die sozialkatholische Tradition der Arbeit und die wissenschaftliche Debatte um das "Ende der Industriegesellschaft", in: Schallenberg, P. (Hrsg.): "Als wögen Tränen unsere Arbeit auf" – Menschliche Arbeit im Wandel. 50 Jahre Sozialinstitut Kommende Dortmund, Münster 1999, S. 155–173.
  29. Zusammen mit Egloff, N.: Die Debatte über das Ende der Industriegesellschaft. Neben Arbeit als Produktions- und Verteilungskraft wurde deren Bedeutung als Integrationskraft von Anfang an vernachlässigt, in: Ludwig, H./Gabriel, K. (Hg.), Gesellschaftliche Integration durch Arbeit, a.a.O., S. 15–40.
  30. Sozialkatholische Traditionen am Ende der Industriegesellschaft II, in ebd., S. 231–253.

 

Kontakt

TU Darmstadt

Institut für Theologie und Sozialethik

Fachbereich 2

Gebäude: S 4 24 / Räume: 118-121

Besucheradresse:
Landwehrstr. 54
D-64293 Darmstadt
Hinweis: Bitte benutzen Sie die untere Klingeltaste

Postanschrift:
Dolivostr. 15
D-64293 Darmstadt

Tel.: + 49 (0) 61 51/16-57419

Fax: + 49 (0) 61 51/16-57417

E-Mail: komorek(at)theol.tu-darmstadt.de

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Webmail | Kontakte
zum Seitenanfangzum Seitenanfang